Hochzeitsplaner Crashkurs

So, der erste Hochzeitsplaner Crashkurs, in diesem Jahr ist also geschafft! Was eine Resonanz und eine tolle Gruppe. An alle die da waren, vielen Dank, es hat auch uns super viel Spaß gemacht und es ist schön, dass ihr einen so lebendigen Crashkurs daraus gemacht habt!

Ich bin Hochzeitsplaner mit Herzblut und liebe meine Gegend rund um Frankfurt, Wiesbaden und Rheingau und es ist toll, Erfahrungen an euch weiter zu geben. Jeder der sich also fragt, wie kann ich Hochzeitsplaner werden, sollte sich schleunigst bei dem neuen Kurs im Februar anmelden, es sind noch ein paar Plätze frei! Inhalte werden wie bei dem Hochzeitsplaner Crashkurs am letzten Wochenende wieder alles rund um das Thema Selbstständigkeit, professionelle Planung und Tipps & Tricks von uns sein. Natürlich mit Flexibilität, für eure Fragen und Themenabstecher. Wir freuen uns auf einen neuen Kurs, mit vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die uns als Hochzeitsplaner und den Beruf aus erster Hand kennen lernen möchten. Einfach das Kontaktformular ausfüllen und anmelden!

Hochzeitsplaner werden

Wie kann ich Hochzeitsplaner werden? Was genau macht man alles alles Hochzeitsplaner und läuft es wirklich so, wie ich es aus den Serien und Filmen im Fernsehen kenne?

Alles Fragen, die uns als Hochzeitsplaner in den Gebieten Frankfurt, Wiesbaden und Rheingau immer wieder erreichen. Oft werden wir von jungen Mädchen aber auch erwachsenen Frauen mit dem Wunsch, Hochzeitsplaner werden zu wollen, kontaktiert. Leider können wir natürlich nicht allen Praktikumsmöglichkeiten schaffen, um Einblick in unseren Tagesablauf und alles rund um die Hochzeitsplanung zu gewähren. Schade ist aber immer, wenn wir absagen müssen.

Also wie muss man sich den Tagesablauf des Hochzeitsplaners oder auch das Berufsbild mit all seinen Facetten vorstellen? Es gehört sehr viel dazu. Einmal die Kundenaquise z.B. durch Messen, die ersten Gespräche mit interessierten Paaren und auch die einzelnen Steps innerhalb der Hochzeitsplanung. Darunter fällt natürlich als erstes die Locationsuche, arrangieren der Trauung (standesamtlich / kirchlich / freie Trauung), planen des Hochzeitstages mit allen Dienstleistern, Animateuren und Details und natürlich die Dekoration, vom Großen bis in Kleine.  Der Beruf des Hochzeitsplaners darüber hinaus erfordert auch einiges an Reisebereitschaft. Besichtigungen mit Kunden von Locations, Kontaktpflege und Meeting mit Dienstleistern, Tortenproben bei Kunden oder auch Besprechungen der Blumen bei den Floristen vor Ort. Wer Hochzeitsplaner werden möchte, hat somit ein sehr abwechslungsreiches Berufsbild mit viel interessanten Begegnungen und vor allem Abwechslung.

Wir als bereits tätige Hochzeitsplaner in Frankfurt, Wiesbaden und dem Rheingau haben somit angefangen etwas von dem schönen Berufsfeld weitergeben zu wollen und unsere Crashkurse gestartet. Allen, die sich dafür interessieren, Hochzeitsplaner werden zu wollen, steht somit also nun eine Alternative zu einem Praktikum und zu einem IHK Zertfikat zur Verfügung.

Der Crashkurs soll all diejenigen ansprechen, die sich für diesen Beruf interressieren und einen Einblick und Informationen rund um die Hochzeitsplanung suchen. Es gibt viele Informationen rund um den Beruf, die Aufgaben und Möglichkeiten rund um eine Selbstständigkeit und natürlich auch viele Insidertipps von uns aus den aktuellen Planungen.

Hochzeitsplaner werden, jeder der sich diesen Gedanken schon einmal gemacht hat, können wir nur ganz herzlich zu unseren Crashkursen einladen! Hier gibt es viele Infos, unkomplizierte Einblicke und einfache Teilnahme an einem Tag, mitten in Franfurt. Weitere Infos dazu stehen noch einmal gesondert weiter unten in den ‚News&Trends‘. Am besten ist immer, letzte Plätze sichern und direkt anmelden!